Aktuellste Fragen Load More



Sonntag, 14. Oktober 2012

Frau will sich trennen - oder - wenn eine Ehe stirbt..


Anonym25. September 2012 22:21

Hallo Gerd,

wir sind seit vielen Jahren verheiratet. Seit fast 2 Jahren läuft nichts mehr sexuell bei uns. Auch reden wir nur noch selten, wenn dann über die Erziehung unserer 3 Kinder, oder über den Haushalt. Mittlerweile hat meine Frau mir auch gesagt, dass sie mit mir nicht wirklich zusammen sein will und dass ich mir - so wie sie - doch eine andere suchen soll.
 
Ob sie einen anderen hat weiß ich nicht. Ich mag sie so wie sie ist, ob es noch Liebe ist bezweifle ich selber... Mein Gefühl spricht für eine "Vernunftehe". Wie soll ich mich verhalten? Eigentlich habe ich nicht das große Bedürfnis, aktiv nach einem "Sexpartner" zu suchen. Einmal hatte ich die Gelegenheit, aber ich bin erstens wählerisch, zweitens lässt es mir irgendwie mein Gewissen nicht zu. Ich bin auch nicht derjenige, der aktiv auf Menschen zugeht, vor allem nicht wenn es um die Suche nach einem Verhältnis geht. Es ist doch verhext, man hat liebe Kinder, ein Haus, zwei Autos, Urlaub, und doch fehlt es am Wesentlichen. Liegt es an der Zeit in der wir leben, liegt es an uns selber? Irgendwie komme ich mit dieser Zeit nicht mehr zurecht.

Vielleicht hast du ein paar Gedanken, die mir helfen....

Liebe Grüße
J.


Lieber Anonym,

zuerst mal machen mich deine Zeilen einfach nur traurig - ich kenne das selber auch - WARUM fragt man sich, WARUM muss das so sein, WARUM halten Menschen so wenig aus, WARUM laufen Menschen, die sich ein Leben versprochen haben auseinander, nur weil Kleinigkeiten nicht passen. Ich glaube es liegt an unserem Wohlstand und an den Friedenszeiten, die wir zum Glück seit dem Ende des 2. Weltkrieges in Europa haben. Wenn der Mensch keine Sorgen mehr hat, dann sucht er krampfhaft nach Sorgen - UND er findet sie - UND am schnellsten findet er sie beim eigenen Partner. Weisst du - am  Anfang will man keinen Menschen der Welt lieber als den geliebten Partner - am Ende will man jeden Menschen auf der Welt lieber, als den eigenen Partner - so ist das oft - und ich finde das grauenhaft und einfach nur schwach - und schwach, ganz schwach sind wir Menschen.

Vernunftehe - ja ich glaube dass dies schon ein Weg ist - ABER zu einer Vernunftehe benötigt es genau zwei vernünftige Menschen - wenn einer von euch die Vernunft nicht mehr wirken lässt, sie nicht mehr sehen WILL  - dann kannst du mit deiner Vernunftehe "baden" gehen - und dann wird deine Ehe zu Grabe getragen - so wie es so viele einst Verliebte heute machen.

WAS sind die anderen Gründe, die Menschen diesen steinigen Weg gehen lassen?

Früher diente die Partnerschaft vornehmlich der Existenzsicherung und Familiengründung. Im Zeitalter berufstätiger Frauen, sozialer Absicherung  ist sie dafür aber nicht mehr nötig. Von einer Partnerschaft erhoffen sich viele Menschen inzwischen ganz andere Dinge. Die Liebe ist heute die wichtigste Glücksquelle im Leben der meisten Menschen - sie soll das Leben bereichern, aufregender machen, die Einsamkeit vertreiben. UND meist FRAU erwartet, dass die Liebe ewig hält - und schon wenn sie nur nachlässt und sich in eine andere Form der Partnerschaft wandelt - schon dann laufen Menschen und mit ihnen ihre Kinder auseinander - ich verstehe das nicht - und ich will es auch nicht verstehen - ich finde es nämlich einen verdammt falschen Weg - WAS nicht geht - das MUSS getrennt werden,  ABER was geht, das SOLLTE nicht getrennt werden, nur weil man meint - beim nächsten geht es besser, beim nächsten mache ich nicht die gleichen Fehler - das ist gemein gegenüber der versprochenen Liebe.

Erfüllt eine Beziehung aber  diese Hoffnung nicht mehr, gibt es für die meisten Paare keinen Grund zusammenzubleiben. Vor allem Frauen sind nicht bereit, in einer stumpf gewordenen Partnerschaft zu verharren: Ein guter Ehemann war früher einer, der nicht trinkt und Geld nach Hause bringt – das genügt heute nicht. Meistens sind es die Frauen, die die Scheidungen einreichen.
Auf der Liebe lasten heute hohe Erwartungen. Viele Menschen hoffen, dass die Partnerschaft sie für alle anderen Defizite entschädigt  - aber - das überfordert die Partnerschaft und lässt sie unter der Last der Forderungen zerbrechen.

Stress ist ein Beziehungskiller: Wer gestresst ist, ist dünnhäutiger und reizbarer als üblich – da kommt es schnell zum Streit. Hinzu kommt, dass das Paar zu wenig Zeit und Muße füreinander hat. Und: Wer gestresst ist, hat weniger Lust auf Sex. All das zusammengenommen kann eine Abwärtsspirale in Gang setzen, in der die Liebe auf der Strecke bleibt.

Dazu kommt für mich ein viel zu schnelles Aufgeben. In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen. Schreibt man der Liebe vor allem die Aufgabe zu, als nie versiegender Glücksspender zu fungieren, kommen in den Durststrecken schnell Unmut und Trennungsgedanken auf. Die Bereitschaft zurückzustecken und auch schwierige Zeiten miteinander durchzustehen, ist heute weniger stark als früher.

Nach Jahrtausenden als unangefochtenes Oberhaupt der Familie ist die Position der Männer in den letzten Jahrzehnten wackelig geworden. Die Emanzipation der Frau verbunden mit der steigenden Berufstätigkeit der Frauen  haben die Rolle des Mannes in seiner Partner- und Männlichkeitsfunktion erheblich demontiert. Männer gelten inzwischen als das schwache Geschlecht.

UND ganz entscheidend -  Menschen unterliegen der  Illusion, dass es in der nächsten Partnerschaft keine Probleme gibt. Weglaufen ist halt einfacher als sich zu stellen. UND einfach weglaufen, einfach wegwerfen, das passt sehr gut in unsere "Wegwerf-Gesellschaft" - und dieser Trend macht auch vor unseren Ehen keinen Halt.

Ich hab das jetzt alles nochmals durchgelesen und eigentlich denke ich mir - ich kann dir nicht helfen - ich müsste meine Gedanken in das Gehirn deiner Frau hineinbringen können - das kann ich leider nicht - ich würde dies gern tun - ABER aus meiner Erfahrung weiss ich - auch wenn du sie das lesen lässt - sie denkt anders - leider.

Dass du in dieser Phase keine Lust auf einen neuen Partner hast, verstehe ich - ABER auch da kann ich dir sagen - es bleibt nicht so - wenn die Trennung fix ist, wird dein Focus anders werden - und dann steht auch für dich eine neue Liebe bereit. Es gibt sie schon, nur siehst du sie noch nicht. Lass dir alle Zeit der Welt...

In Gedanken - euer G.Ender


Diese wOw!Geschichte wurde gebloggt für euch von:



Mit Freunden teilen!
Google+ Kommentare
Facebook Kommentare
Disqus

comments powered by Disqus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

special "Briefe von Gerd ..." Load More

Minute Of Power - Gedanken mit GlaubenLoad More

wOw! Geschichten aus aller WeltLoad More

Folge uns auf
Themen
Meist geklickt



Nachricht an Gerd

Name

E-Mail *

Nachricht *

Anonym anfragen?

Du willst ganz anonym bleiben? Dann gib bei der Email-Adresse bitte ein:
anonym12345@gmail.com

Schon Fan auf Facebook?

Danke an unsere Leserinnen und Leser!

Empfohlen auch auf:

© Frag unseren Gerd | Rat in Krisen- und Lebensfragen | Part of Hot NEWS Blog All rights reserved | Designed By SBT and Hot NEWS Blog